Was DWEE ist
Idee
Aufbau des Wörterbuchs
Träger

Projekt

Die „Deutsche Wortfeldetymologie in europäischem Kontext“ ist:

Die Ver­bin­dung von Ety­mo­lo­gie mit der Or­ga­ni­sa­tion des Wort­schat­zes nach Wort­fel­dern
 in einem mo­du­la­ren Auf­bau und in sprach­his­to­ri­scher Schich­tung. Die Wort­fel­der sind nach der Haupt­be­griffs­wort­art Subs­tan­tiv ge­glie­dert. Die ein­zel­nen Wör­ter wer­den in­tern und ex­tern ana­ly­siert: Von der Ge­gen­warts­spra­che aus­ge­hend er­folgt eine se­man­tische Be­stim­mung ver­bun­den mit sti­lis­ti­schen Be­wer­tun­gen, räum­li­chen, zeit­li­chen, fach- und son­der­sprach­li­chen Zu­ord­nun­gen über das äl­te­re Neu­hoch­deut­sche, Früh­neu­hoch­deut­sche, Mit­tel­hoch­deut­sche bis zum Alt­hoch­deut­schen. Die ety­mo­lo­gi­sche Kom­po­nen­te kommt da­ge­gen in der um­ge­kehr­ten Rich­tung zum Tra­gen: Die Ety­mo­lo­gien der Wör­ter, seien sie zu­erst im Alt­hoch­deut­schen be­legt oder erst spä­ter auf­ge­kom­men, wer­den von ihrer äl­tes­ten Be­zeu­gung im Deut­schen über die ein­zel­nen Sprach­stu­fen bis zur Ge­gen­warts­spra­che ver­folgt. Da­durch wird für das Deut­sche se­man­ti­scher Wan­del sys­te­ma­tisch do­ku­men­tiert.

Die Ein­ord­nung der Wort­fel­der in ihren eu­ro­pä­ischen Be­zug.
Es wer­den Eu­ro­pä­is­men und „Eu­ro­phra­sen“ er­fasst, die die kul­tu­rel­le Ein­heit Eu­ro­pas do­ku­men­tie­ren.

Ein fle­xib­les Re­cher­che-Werk­zeug
durch eine stän­dig ak­tu­a­li­sier­te Online-Ver­sion.

Mitarbeiter Mitarbeiter Mehr über das Team hinter DWEE erfahren Sie hier […]Datenbank Datenbank Informationen zur DWEE- Datenbank finden Sie hier […]Partner Partner-Projekte Erfahren Sie mehr über unsere Partner- Wörterbücher […]