Öffentlichkeitsarbeit
Lehre

Öffentlichkeitsarbeit

Seit Arbeitsbeginn im April 2007 erfreut sich DWEE regen Interesses, das uns seitens des akademischen Faches wie auch durch Anfragen der Medien bekundet wird. Dieser Umstand ist sowohl der Projektidee selbst zu verdanken als auch der regen Öffentlichkeitsarbeit unseres Teams.

Berichte über DWEE

  • "Sprache im Wandel. Indogermanisten erstellen Wörterbuch". Uni-Journal der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Januar 2007
  • Im Rahmen einer Kurzvorstellung der Projekte am Lehrstuhl für Indogermanistik. "Deutsche Wortfeldetymologie in deutschem Kontext (DWEE)". Ausstellung Hans Conon von der Gabelentz aus Anlass des 200. Geburtstages des Sprachforschers, Weida, Osterburg, 21.09.2007–06.01.2008
  • "Wörter kommen und gehen. Indogermanisten der Uni Jena erforschen den Sprachwandel. Wörterbuch Der Mensch in Natur und Kultur entsteht". Ostthüringer Zeitung, 10./11.11.2007
  • "Besservissare treten ins Klavier". Südthüringer Zeitung, 20.03.2008

Des Weiteren sind unsere Mitarbeiter mit projektnahen Themen oft in Presse und Rundfunk vertreten. Exemplarisch einige Medienberichte:

  • "Die keltische Sprache und Kultur", Interview beim Bayrischen Rundfunk, gesendet am 21.01.2007 (Dr. S. Ziegler)
  • "Modewörter", Interview beim Mitteldeutschen Rundfunk, Radio Thüringen, gesendet am 30.05.2007 (Dr. B. Bock)
  • "Normen- und Wertbegriffe in der Verständigung zwischen Ost- und Westeuropa", Interview beim Deutschlandfunk, gesendet am 12.07.2007 (Prof. Dr. R. Lühr, Dr. B. Bock)
  • "Die Namen der Wochentage", Interview beim Mitteldeutschen Rundfunk, Radio Thüringen, gesendet am 21.02.2008 (Dr. B. Bock)
Mitarbeiter Mitarbeiter Mehr über das Team hinter DWEE erfahren Sie hier […]Kontakt Kontakt So können Sie uns erreichen […]